Skip to content

Quer durch Rumänien

Unser Weg führt uns weiter in Richtung Osten. Wir fahren zu einer kleinen steinernen Kirche in der Nähe von Densus, etwas abseits des Weges. Es ist eine der ältesten Kirchen in Rumänien, in der noch Gottestdienste abgehalten werden und die Steine, die für ihren Bau Verwendung fanden, stammen zum Teil aus der dakischen Anlage von Sarmizegetusa Regia. Vor zwei Jahren hatten wir Sarmizegetusa Regia bei wesentlich kühlerem Wetter und Nebel, der sich stimmungsvoll in den Baumkronen verfing, besucht.

"Quer durch Rumänien" vollständig lesen

Immer wieder Rumänien!

Vor kurzem haben wir einen Vertrag für ein Buch über Rumänien bei einem großen deutschen Verlag unterzeichnet. Das Buch wird im Herbst nächsten Jahres erscheinen. Für dieses Projekt sind wir aktuell wieder in Rumänien unterwegs und suchen gezielt noch einmal besondere Orte auf, die wir detaillierter fotografisch festhalten wollen.

"Immer wieder Rumänien!" vollständig lesen

Gastbeitrag: Grau, kalt und weit weg?

Beinahe hätte Nowosibirsk ganz anders geheißen. Noch bis 1926 trug die Stadt den Namen Nowonikolajewsk, doch zur Sowjetzeit sollte sie umbenannt werden. Nach einem Aufruf in der Zeitung Sowjetskaja Sibir gingen Briefe mit allen nur erdenklichen Varianten ein. Wladimiro-Sibirsk, Nowoleninsk und Sibleningrad sind nur ein paar Beispiele. Meiner Meinung nach hat man sich letztendlich für die beste aller Möglichkeiten entschieden, die auch das heutige Wesen der Stadt noch gut beschreibt.

"Gastbeitrag: Grau, kalt und weit weg?" vollständig lesen