Skip to content

Könige des Waldes und Herrscher der Lüfte

Das Abendlicht spiegelt sich golden in dem kleinen Teich direkt vor uns. Seine Ufer sind morastig und aufgewühlt und gehen über in sumpfiges Gelände, umstanden von bereits ein wenig bunt verfärbtem Mischwald. Eine Glasscheibe trennt uns von der Welt da draußen, durch die wir Kaitsus Schritte verfolgen. Er hat sich fleckige Wathosen übergestreift, wie jeden Abend um diese Zeit, und schleppt kiloweise Hundefutter und Lachsreste zum Waldrand. Als er auf dem gegenüberliegenden Teichufer Fischkadaver ins seichte Wasser wirft, taucht plötzlich, in etwa 30 Metern Luftlinie, ein Braunbär zwischen den hohen Bäumen auf. Jürgen springt von seinem Sitz hoch, klopft an die Scheibe, bedeutet Kaitsu, dass er Gesellschaft bekommen hat. „There’s a bear!“ – ein stattliches, wohlgenährtes Männchen. Es schaut träge in unsere Richtung.

"Könige des Waldes und Herrscher der Lüfte" vollständig lesen

Ruska – die Herbstfarben des Nordens

Seit Wochen sehen wir bereits immer wieder vereinzelte Blätter an Birken, die sich von ihrem sommerlichen Grün langsam in ein blasses Gelb verfärben. Die Tage werden kürzer, die Sonne steigt auch zur Mittagszeit nicht mehr hoch über den Horizont auf und die Pflanzenwelt reagiert auf die sich verändernden Umstände. Hier im Norden tut sie es auf besonders eindrückliche Weise.

"Ruska – die Herbstfarben des Nordens" vollständig lesen